Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


NINTENDOCS: STORIES BEHIND VIDEOGAMES
 Interview von Sebastian Hamers (30.04.2011) Artikel-Feed (RSS) abonnieren

Im Netz tummelt sich eine schier unendliche Zahl an Webseiten, die sich auf die eine oder andere Art mit dem Thema Videospiele auseinandersetzen. Für euch haben wir diesmal ein Projekt herausgefischt, das sich ganz und gar der Historie von Nintendo verschrieben hat. Mit Text- und Audiobeiträgen widmen sich Georgios Karasmanis und sein Team regelmäßig um die Kultur, die hinter den Videospielen von Big N steht. Wir haben Georgios zum Gespräch gebeten, der uns ausführlich Rede und Antwort stand.


Hallo Georgios! Es freut mich sehr, dass du den Usern von GameRadio dein neues Projekt vorstellen möchtest. Aber vielleicht erzählst du uns erstmal ein wenig von dir und deinem videospielerischem Werdegang.

Meine erste Berührung mit Videospielen war Mitte der 1980er Jahre mit Mario Bros. auf dem Commodore C64. Die Begeisterung für Videospiele hat jedoch erst 1989 mit dem NES (Nintendo Entertainment System) angefangen. Bereits in dieser Zeit haben mich Informationen und Geschichten rund um Videospiele magisch angezogen. Nicht selten haben mich Informationen mehr interessiert als die Spiele oder die Hardware selbst. Videospiel Magazine waren eine beliebte Informationsquelle. Man bekam aber auch durch mühevoll geschriebene Leserbriefe an Nintendo Informationen über Soft- und Hardware. Seit über drei Jahren blicke ich regelmäßig bei der Recherche hinter den Kulissen, um interessante Podcasts zu produzieren. Damals wie heute rückt in meinem Leben das eigentliche Spielen in den Hintergrund.

Es geht dir also im Wesentlichen um die Videospielkultur, die sich im Laufe der Jahre immer weiter ausgeprägt hat. In „Nintendocs“ befasst ihr euch mit sämtlichen Themen rund um den japanischen Konsolenhersteller Nintendo. Mit drei Worten: was zeichnet diese Firma in erster Linie aus?

Innovation, Sympathie, Weitsichtigkeit

Wie du bereits erwähnt hast, geht deine Affinität zu Nintendo schon bis in deine Kindheitstage zurück. Vielen Videospielern dürfte es da ganz ähnlich gehen. Grund genug einen eigenen Podcast rund um die Firma zu stricken?

Nintendo hat in den letzten zwei Dekaden mehr für Videospiele getan als alle anderen Hersteller. Nintendo hat zahlreiche Spielserien entwickelt und durch innovative Techniken die Videospielindustrie so stark beeinflusst wie kaum ein anderes Unternehmen. Hinter der Entwicklung, jedem Spiel und jeder Hardware stecken unzählige Ideen, Entscheidungen, Fakten und Geschichten, die aufgedeckt werden sollten. Das alles muss natürlich immer mit dem Blick auf die wesentlichen Informationen dargestellt werden. Genau das haben wir uns mit Nintendocs zur Aufgabe gemacht.

Siehst du genug Material, um eure Sendung regelmäßig mit Inhalten zu füllen?

Absolut! (alle lachen) Also ganz im Ernst: es gibt so viele Themen auf die wir uns stürzen wollen. Auf der anderen Seite gibt es auch Hörer und Leserwünsche, denen wir nachgehen wollen. Also machen wir uns über Themenmangel keine Sorgen.

In der ersten Episode behandelt ihr das Thema „Donkey Kong“. Vielleicht kannst du unseren Usern ja einen kleinen Ausblick auf die kommenden Themen geben, die ihr in der Pipeline habt.

In Lektion #2 behandeln wir die Geschichte des Game Boy. Daniel Bauer von Rawiioli.de und ich sind vor allem auf die Entstehung des Game Boy eingegangen. Für die folgenden Nintendocs Sprechstunden werden wir die beliebtesten Nintendo Charaktere behandeln. Wir hoffen, ihr und eure Leser schaut mal vorbei.

Gibt es ein grundlegendes Konzept hinter Nintendocs? Wie geht ihr an die Themenfindung heran?

Die Geschichten hinter der Entwicklung von Nintendo Spielen und Hardware wollen wir im Fokus aufdecken. Das ganze wird in Form eines Reports auf nintendocs.org oder als Podcast der "Nintendocs Sprechstunde" angeboten. Die Nintendocs sind Moderatoren aus unterschiedlichen Projekten, für die Videospiele ein Kulturgut sind.

Die Vorbereitung der "Nintendocs Sprechstunde" ist aufwendig. Zu dem jeweiligen Thema müssen alle Fakten recherchiert werden, die für die Sendung wichtig sind. Besonders wichtig ist dabei die richtige Auslese zu treffen. Nur wenn man sich auf die wesentlichen Informationen beschränkt bleibt die Sendung kompakt.

Aufgrund der arbeitsintensiven Vorbereitung lege ich Wert darauf, dass das Thema dem Gast-Moderator Spaß macht. Um auf deine Frage zurück zu kommen: das Thema was wir behandeln liegt dem jeweiligen Gast-Moderator am Herzen. Es sind Charaktere, Hardware oder Spiele, die den Gast in seinem Videospiel-Leben beeindruckt und begeistert haben.

Klingt nach einem sehr zeitintensiven Projekt? Wie viele Stunden investierst du jede Woche in Nintendocs?

Das ist von Woche zu Woche unterschiedlich. Im Schnitt sind es vier bis sechs Stunden pro Woche. Nintendocs ist noch ein sehr junges Projekt. Es gibt noch sehr viel umzusetzen, denn derzeit sprudeln lauter Ideen in unseren Köpfen.

Gibt es Vorbilder für euer Projekt? Was hat euch angetrieben Nintendocs zu launchen?

Direkte Vorbilder gibt es nicht. Wir bieten dem Hörer dokumentarische Ausflüge in die Videospielgeschichte von Nintendo. Aber fangen wir von Vorne an. Die Idee, ein eigenes Projekt zu gründen, hatte ich schon länger. Früher in der aktiven Zeit vom Konsolenpodcast (bestand aus Nintendocast, Xboxcast und Playstationcast) und später dem Spielecast zahlreiche tolle Dialoge mit Hörer entstanden. Mit dieser Erfahrung an Wünschen, Vorlieben und Interessen der Hörer konnten wir uns in der später entstandenen gamerWG weiterentwickeln.

Die gamerWG ist wahrhaftig der perfekte Ort, um Videospiel-Podcast ohne Grenzen zu produzieren bzw. zu konsumieren. Wir haben durch das offene Konzept ein extrem breites Angebot an Themen. Der Hörer bekommt Woche für Woche nicht nur unterschiedliche Themen, sondern auch variierende Rubriken. Mal ist es ein Erfahrungsbericht, mal ein Offtopic Podcast und mal eine informative Folge.

Letzteres, also die informativen Ausgaben der gamerWG machen mir besonders viel Spaß (als Hörer und als Moderator). Persönlich interessiere ich mich jedoch sehr für Nintendo-Themen, die bei uns eher selten behandelt werden.

Es entstand also die Idee, eine Seite zu entwickeln, auf der dokumentarische Ausflüge als Text und Audio Beiträge innerhalb des Nintendo Universums angeboten werden. In dieser Zeit habe ich mein GBA Spiel Dr. Mario wiedergefunden. Aus großer Freude an dem Spiel wollte ich die Seite evtl. Dr. Mario nennen. Und was macht man, wenn man sich nicht sicher ist? Richtig, man(n) fragt seine bessere Hälfte. Jetzt muss man wissen, dass meine Verlobte begeisterte Nintendogs Spielerin ist. Nach langem Jonglieren mit den beiden Namen war klar, die Seite wird Nintendocs heißen.

Der Name eures Projekts ist in der Tat sehr kreativ. Wenn die Kreativität einmal ein wenig auf der Strecke bleibt, binden Videospielfirmen ja auch ganz gerne mal ihre User ein. Gibt es bei euch auch Interaktionsmöglichkeiten? Wie kann man mit dir und deinem Team in Kontakt treten?

Absolut. Wir sind auf keinen Fall die allwissenden Spezialisten. Unter jedem Post zu den Nintendocs Sprechstunde haben die Hörer die Möglichkeit, ganz öffentlich ihre Meinung zum Thema und zur Sendung abzugeben. Bereits jetzt kann man erkennen, dass die Hörer diese Möglichkeit sehr ausgiebig nutzen. Zum anderen kann man uns eine Nachricht an mail@nintendocs.org senden, beides wird von uns gerne gesehen, denn die Hörer wissen in Summe viel mehr als wir alle zusammen.

Letzte Frage: Ist Nintendocs auf eine bestimmte Zeit angelegt oder gibt es kein geplantes Ende? Wie lange könnt ihr eine Seite wie diese mit neuen Themen füllen?

Nun, das Angebot an Nintendo Themen ist sehr groß. Wir sind auch motiviert, Nintendocs lange zu betreiben. Der Nintendocast hat ganze 200 (!) Folgen voller Information rund um Nintendo Themen geboten. Nintendocs bietet darüber hinaus aufgrund der kompakten Sprechstunde die Möglichkeit, sich auch mal mit kleinen Themen zu beschäftigen. In Zukunft wird es zudem weiter viele unterschiedliche Gäste geben. Das macht die Sprechstunde dauerhaft interessanter.

Vielen dank Sebastian für das angenehme Interview. Ich hoffe, ich konnte euch ein erstes Bild von Nintendocs vermitteln. Die GameRadio Community ist jederzeit herzlich auf www.nintendocs.org willkommen.





Als großer Retrofan bin ich auf Georgios neues Projekt Nintendocs gestoßen. Die Website beleuchtet den Kult rund um die Firma Nintendo. Das Konzept der Website klingt interessant und hat Potential. Es bleibt spannend zu sehen, wie sich Nintendocs in der Zukunft entwickeln wird. Das Team besitzt auf alle Fälle genügend Herzblut für unser Hobby, um die Seite lange am Laufen zu halten und Videospieler regelmäßig mit dem kulurellen Erbe von Nintendo zu berieseln. Ich für meinen Teil werde Nintendocs auf jeden Fall im Auge behalten.
 
So testen wir >>


Wer ist der König der 90er?

#1 | Obi-Twice [30.04. | 15:58] 



5.314
Wem sonst, wenn nicht Nintendo...
... dem man eine ganze Reihe an Podcasts widmen kann? Kein anderer Entwickler/Hersteller hat über so einen langen Zeitraum einen so großen Einfluss auf die Videospielindustrie gehabt und sie nach vorne gebracht. Da wird es bestimmt eine Menge an interessanter Geschichten zu erzählen geben. Werde mal reinschauen.


 














Textbeiträge
Podcasts
Videospielkultur


Offizielle Website:
 Nintendocs.org



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW