Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


GTR 2
 Test von Christoph Kirchner (28.09.2006) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Rennspiel Publisher:Atari
Termin:28. September 2006 Entwickler:SimBin

Ein Wort sollte man im Bezug auf die Rennsimulation "GTR 2" definitiv nicht in den Mund nehmen: Arcade! Denn während Titel wie "Need for Speed" mit simpel zu bedienendem Fahrspaß punkten, fasziniert Simbin's neustes Machwerk durch unglaublichen Realismus. Der "GTR" Nachfolger ist nicht nur schöner, umfangreicher und Einsteigerfreundlicher geworden. Vielmehr bietet er auch Fans flotter Mehrspielerpartien durch stabileren Netcode und mehr Multiplayerkomfort endlich ein neues Zuhause. Wir haben für euch jede Schraube von "GTR 2" zweimal umgedreht und verraten euch, ob der Titel den Genrethron erklimmen kann.


Wo ist Schumi?


Neben der Formel 1 sowie der DTM hat auch die FIA GT Serie im Motorsport seit langem ihre Daseinsberechtigung. Seit ihrer Gründung im Jahre 1996 fahren seither Super-/ Sportwagen auf vielen vorallem wiederum aus der Formel 1 bekannten Rennstrecken (z.B. Monza oder Silverstone) um den Podiumsplatz. In unterschiedlichen Klassen treten die sportlichen PS - Monster von Porsche, BMW, Lotus und Co gegeneinander an. "GTR 2" bildet übrigens die FIA-GT-Meisterschaft des Jahres 2004 nach. Ebenfalls absolvieren könnt ihr die aus GTR bereits bekannte 2003'er Saison - eine nette Dreingabe.


Give me more

Vergleicht man "GTR 2" mit seinem Vorgänger, wirkt das damalige Umfangswunder sogar ein wenig schmal. Mit insgesamt 25 Fahrzeugtypen (rechnet man Lakierungen mit ein, knapp 140), darunter Highlights wie den BMW M3 GTR oder den Porsche 911 GT3-RS, sowie satten 34 pingelig per GPS nachgebauten Originalstrecken, gibt's viel Fahrspaß für's Geld . "GTR" war nicht einmal halb so umfangreich. Damit nicht genug: Um die recht steile Lernkurve des Vorgängers etwas zu entschärfen, machen die Entwickler das Spiel mithilfe der sogenannten "Fahrschule" deutlich einsteigerfreundlicher. Diese besteht aus drei Teilen, die wiederum zahlreiche kleine Unteraufgaben enthalten. So werdet ihr vom Spiel langsam an die komplexe Fahrphysik, zum Beispiel durch vorgezeichnete Hilfslinien, die ebenfalls anzeigen, wann gebremst und wann Gas gegeben werden solllte, eingeführt. Schade nur, dass unerfahrene Spieler mit den detaillierten Setupfunktionen alleine gelassen werden. Wie im Vorgänger kann nahezu jede Schraube umgedreht werden. Hier hilft schlichtweg ausprobieren.

Wie im Vorgänger könnt ihr aus drei skallierbaren Schwierigkeitsgraden wählen: Dem Anfängermodus, dem Semipro sowie dem Simulationsmodus. Unterscheiden tun sich die drei Modi allerdings nicht über die Fahrphysik ansich, sondern über die Anzahl der zu bzw. weggeschalteten Fahrhilfen. So erleichtern ABS und Traktionskontrolle Strecken und Kurvenlage natürlich ungemein.


Steuer(rungs)erklärung

Gegenüber dem Vorgänger wurde die Fahrphysik etwas entschärft. Dies wirkt sich für "GTR 2" allerdings zu keiner Zeit nachteilig aus. Das Fahrgefühl hat sich sogar nochmals verbessert, die Wagen steuern sich noch immer sehr anspruchsvoll, lassen sich in sonst frustigen Situationen allerdings deutlich besser kontrollieren. Wunderbar! Wo wir gerade bei der Steuerung sind: Den meisten Fahrspaß bietet natürlich ein Lenkrad samt Pedalen. Ordentlich bedienen lässt sich das Spiel allerdings auch mit einem Gamepad sowie der Maus. Maus? Richtig gehört, schließlich lassen sich die Wagen auf Wunsch mit selbiger angenehm dynamisch durch die Kurven manövrieren - nur Gaß gegeben und gebremst werden muss noch mit der Tastatur.


Frischzellenkur

Optisch hat sich gegenüber dem zwei Jahre alten "GTR" einiges getan. Die Wagen sowie die detaillierten Cockpits gehören zu den schönsten, die man bisher in einem Rennspiel begutachten kann. Ebenfalls imposant sind die neuen dynamischen Tag/ Nach sowie Wettereffekte. So gehen Tag und Nacht ohne etwaige Ladezeiten perfekt eineinander über - samt obligatorischem Sonnenauf - und Untergang. Ebenfalls sehenswert sind die Regenrennen: Der Streckenbelag sowie die Wagen schimmern nass durch die Regentropfen hindurch, die von unserer Windschutzscheibe sanft abperlen. Schade nur, dass die Entwickler die von der Communiy geforderte Scheibenwischerfunktion noch immer nicht eingebaut haben. Nicht ganz überzeugen kann hingegen die Streckenumgebung: Diese wirkt teils etwas steril und detailarm gestaltet - hier wäre mehr möglich gewesen. Akustisch braucht man kaum Worte zu verlieren: Der Großteil der Soundeffekte wurden 1:1 vom Vorgänger übernommen - klingen aber auch heute noch erstklassig!


Race against the Machine?

Deutlich gelungener als im Vorgänger ist der Mehrspieleteil. Wie aus Konkurrenztiteln bekannt, habt ihr zu Beginn entweder die Möglichkeit, euch in Partien einzuklinken, oder einen frischen Server zu starten. Angewählt werden können übrigens auch Strecken, die ihr im Singleplayermodus erst freischalten müsst. Insgesamt könnt ihr Rennen mit bis zu 27 Renngegnern bestreiten. Hin und wieder kam es bei unseren Testrunden übrigens zu kleineren Lags, im großen und Ganzen lief der Netcode allerdings erfreulich stabil. Ärgerlich: KI Mitfahrer fehlen im Multiplayermodus noch immer!

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






Bis auf die mir persönlich etwas zu trockene Aufmachung hat Simbin mit "GTR 2" einmal mehr ein nahezu perfektes Rennspiel abgeliefert. Hübsche Optik, riesiger Umfang, erschreckend realistisches Fahrverhalten, guter Multiplayermodus und Originallizenzen - all das hebt "GTR 2" als bisher beste im Handel erhältliche Rennsimulation auf den Genrethron. Trotz aller Lorbeeren: Warum haben die Entwickler wieder keinen ordentlichen Karieremodus eingebaut, und warum muss ich, wie in einem Arcaderennspiel, Strecken freischalten?
 
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
85%


Du bist nicht eingeloggt. Dein Kommentar ist somit keinem Benutzerkonto zugeordnet. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
 Username
 Kommentartitel


#1 | jucki [16.12. | 19:27] 
Scheissspiel
Hab den dreck gekauft. nicht weil des spiel scheisse ist, isses dreck, SONDERN WEGS DEM VERARSCHEUNG VON WEGEN STRECKENFREISCHALTEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
wundert mich net, dass der preis mitlerweise so voll im arsch ist und des spiel voll verramscht wird!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

#2 | Udo [09.04. | 04:59] 
Wow!
GTR2 ist nur etwas für Profifahrer. Aber wenn man´s drauf hat dann kommt man nicht mehr davon weg.
Man muss halt was leisten um erfolgreich zu sein und wenn man keinen Bock darauf hat bleibt man halt bei NFSMW oder anderen (Kinder-)Rennspielen!

#3 | Gast [18.07. | 10:41] 
@jucki
welch ein abgedroschener dünnschiss, ist ja unglaublich was du hier von dich gibst.


 










mehr Wallpaper






















Pro:
wunderschöne Autos
geniales Fahrgefühl
Fahrschule
Lizenzen
Setupoptionen
Realismus

Contra:
etwas sterile Präsentation
Karrieremodus fehlt
Strecken-freischaltenfehl am Platze
KI Bots im Multiplayermodus fehlen


Offizielle Website:
 @10tacle

Fansites:
 gtr.racingmag

Weitere Links:
 Demo
 Trailer



GameRadio@Facebook | GameRadio@Twitter | GameRadio@YouTube | GTA-Xtreme | PrinceofPersia-Game | Nintendo-Online

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW